• spte_ban01.jpg
  • spte_ban02.jpg
  • spte_ban03.jpg

Die Grundschule wurde 2005 als dritte Lehranstalt vom Evangelischen Verein in Cieszyn gegründet und seit dem geleitet.

Das Schulgebäude stammt aus dem Jahr 1869 und wurde als neuer Sitz des Evangelischen Gymnasiums errichtet. In demselben Jahr wurden jedoch alle konfessionellen Schulen vom Staat übernommen. In der Zwischenkriegszeit befanden sich hier eine Grundschule und ein Kindergarten. Von 1945 bis 2005 hatte hier das Mechanisch-Elektrische Technikum seinen Sitz.

Neben der Ausbildung ist das Hauptziel der Schule die Erziehung der Schüler auf Basis der protestantischen Arbeitsethik. Alle durch den Evangelischen Verein geführten Schulen betreiben dieselbe Bildungspolitik. Die Schule zählt 228 Schüler (42% davon evangelisch) und beschäftigt 30 Lehrer (50% davon evangelisch).

In unserer Schule werden folgende Schwerpunkte gesetzt:

  • Erlernen von Fremdsprachen: (Englisch) ab der 1. Klasse in kleinen Gruppen (bis 11 Kinder), ab der 4. Klasse Konversation (Englisch) und zweite Fremdsprache (Deutsch)
  • Christliches Profil – Der Schulalltag wird durch wöchentliche Andachten und durch Schulgottesdienste zum Schuljahranfang, Schuljahrende sowie an jedem Reformationstag ergänzt. Regelmäßig trifft sich auch der Schüler-Bibelkreis.
  • Musikalische und künstlerische Bildung und Erziehung – Angeboten werden: Schulchor, Musikkreis, Tanzkreis, Kunstkreis, Origami-Café
  • Organisation von Benefizkonzerten
  • Ein breites Spektrum an AGs: (Polnisch, Mathematik, Geschichte, Biologie, Englisch, Deutsch, Informatik, Sport, Schwimmen)
  • Individualisierung des Lernprozesses – Zusätzliche Lehrveranstaltungen für Kinder mit Haltungsfehlern oder mit Lernschwäche, sowie für besonders begabte Kinder.

Das Angebot der Schule wird durch die Teilnahme an EU- Projekten erweitert.